Cristal 2008

Frisch erblüht entfaltet der Cristal 2008 nun sein geduldiges Herz und sein enormes Potential. Über die Zeit und auf kreidehaltigem, weltweit einzigartigem Boden gereift, offenbart er sich nach zehn Jahren der Reifung.

Zeit

Die Zeit hat ihre Aufgabe vollbracht. Der Cristal ist zu einem Riesen mit geduldigem Herzen gewachsen. Trotz langjähriger Lagerung zeigt er sich in ganz junger Frische. Die Kreide hat seinen Körper verdichtet und ihm eine besondere Lebhaftigkeit, eine überraschende Dichte verliehen. Absolute Spannung, Vollmundigkeit und außergewöhnliche Ausdrucksstärke bestimmen seinen Charakter und lassen ihn über sich selbst hinauswachsen. Er tritt am Gaumen voller Selbstverständlichkeit auf, fließt sprudelnd dahin wie Felsquellwasser und zeigt gleichzeitig die Kraft und Konzentration eines Jahrgangschampagners.

Ein Terroir

Dieser Cristal ist der Kreide entsprungen und nährt seine Identität aus kalkhaltigen Böden, die im Sommer die Strahlen der Sonne reflektieren und im Winter das mild-warme Licht einfangen. Der Cristal hat eine zurückhaltende Kraft, eine allumfassende Reinheit, gleich einer Ballerina, die unerreicht leichtfüßig durch den Himmel tanzt. Eine nachhaltig prickelnde Fruchtigkeit, ein ursprüngliches, durchdringliches Temperament, das zur Besinnlichkeit auffordert. Der Kalk begünstigt den festen Körper der Traube und eine Konzentration an Kreide ebenso wie die Empfindung von Reichhaltigkeit und fein-zarter Spannung.

2008 Jahrgang

2008 ist ein kontinentaler Jahrgang, heiß und intensiv, mit einem Klima des Feuers, in dem Sonne und Frische sich gekonnt abwechseln. Der Cristal 2008 trägt diese Konzentration, diesen intensiven Charakter, diese pure Energie, den Schwung und die Komplexität in sich.

« Dieser wahrlich meisterhafte Cristal 2008 ist nicht nur tief, sondern auch intensiv. Eine Quintessenz der Kreideböden, die zugleich Druck und Spannung verleiht. »
— Jean-Baptiste Lécaillon, Kellermeister